Anträge/Projektideen - 2007/2008

Unten stehend findet ihr alle Anträge und Projektideen, die im Rahmen der JuPa 13-Antragsitzung und der Workshops im Zeitraum 2007/2008 ausgearbeitet wurden.




Parkanlagen

Erholungsbebiet Hörndlwald

Das Erholungsgebiet Hörndlwald soll weiter aufgewertet werden und mit zusätzlichen Möglichkeiten der Freizeitgestaltung ausgestattet werden. So könnte es beispielsweise eine BMX-Bahn oder einen Erlebnisspielplatz geben. Viele Kinder und Jugendliche wären sehr erfreut – es wäre eine echte Bereicherung.


Wellenbänke im Hügelpark

Im Hügelpark sollen noch weitere Wellenbänke aufgestellt werden. Auf dem selben Platz, an dem schon welche stehen. Wir Schüler und Schülerinnen der Fichtnergasse benötigen sie, um unsere Freistunden im Park zu verbringen, dort unsere Jause zu essen und diverse Angelegenheiten zu besprechen. Am Nachmittag treffen wir uns auch oft im Park und bräuchten ebenfalls mehr Platz zum Sitzen.


Nestschaukel für den Hügelpark

Wir wünschen uns im Hügelpark eine Nestschaukel. Bis jetzt gibt es nur Einzelschaukeln, diese sprechen eher die kleinen Kinder an, wir bräuchten aber auch eine Nestschaukel, wo wir Jugendlichen uns hinein sitzen und hinein liegen könnten.


Hunde im Hügelpark

Es besteht ein Hundeproblem im Hügelpark. Es sollte vom Bezirk aus eine Werbekampagne gestartet werden (Plakate, Bezirkszeitung, U-Bahn Werbung, ...) und es könnten an jeden "Hundehaushalt" mit einem Begleitschreiben 3 bis 4 Hundesackerl verschickt werden. Außerdem sollten "Hundekotkontrollen" durchgeführt werden.


Weiterentwicklung des Hügelparks

Im Hügelpark ist neben dem Eingang zum Spielplatz eine braune Fläche, auf dieser sollte eine Wiese angelegt werden um Ball spielen (Volleyball, Merkball, ...) zu können. Damit hätten auch ältere Kinder, Teenies und Jugendliche eine Spielmöglichkeit im Park.

Neben den Liegen im Hügelpark (Fichtnergasse) sollte eine Fußballwiese mit Toren (inkl. Netz) entstehen. Wenn möglich mit Kunstrasen, in einer Größe von ca. 30 x 15 Meter. Dies wäre für alle ParknutzerInnen vorteilhaft - sie könnten sich sportlich betätigen.

Im Hügelpark sollen mehr Chillbänke aufgestellt werden. Es findet sich für die BesucherInnen des Parks zu wenig Platz, um zusammen zu sitzen.

Fußballplatz am Küniglberg

Der Fußballplatz am Küniglberg soll renoviert werden. Der Fußballplatz ist im momentanen Zustand bei Regen nicht zu benützen, da man/frau auf der Erde ausrutscht. Kunstrasen wäre vorteilhaft, da dieser bei jedem Wetter benutzbar ist.


Käfig auf der Lockerwiese

Wir hätten gerne ein Netz über dem Käfig auf der Lockerwiese, weil die Bälle häufig über den Käfig fliegen. Das gefährdet die Fahrer auf der Straße.

Wir beantragen ein Netz über den Käfig bei der Lockerwiese, da der Ball oft über das Käfiggitter auf die Wolkersbergenstrasse oder Versorgungsheimstrasse fliegt und die Autofahrer so schnell unterwegs sind, dass sie uns beim Holen übersehen könnten.


Tornetze am Roten Berg

Wir brauchen dringend Netze bei den Toren am Roten Berg, da sehr oft nicht klar ist: wurde jetzt ein Tor erzielt oder nicht? Außerdem muss ständig das Spiel unterbrochen werden, um den Ball wieder zu holen.


Andreas-Rett-Park

Die Klassse beantragt einen Fußballball/Basketball-Käfig im Andreas-Rett-Park (Leitenwaldplatz), um nach der Schule noch spielen zu können.





Ideen und Anträge, die den Verkehrsbereich betreffen

Fußgängerampeln

Bei der Fußgängerampel bei der U-Bahn-Station Unter St. Veit Richtung 13. Bezirk ist die Grünphase für Fußgänger zu kurz. Es queren dort besonders zu den Stoßzeiten große Menschenmengen die Straße und Personen, die nicht so schnell unterwegs sind, schaffen es kaum.

Die Ampel beim Hietzingerbad vor dem Zielpunkt soll schneller grün schalten. Es dauert meistens 90 Sekunden bis sie grün wird.

Überprüfung der Ampelintervalle bei der U-Bahn-Station Braunschweiggasse. Hier ist ein Überqueren der Straße nur selten und sehr rasch möglich (am Hietzinger Kai), und für ältere oder gehbehinderte Menschen nur schwer durchführbar. Trotz Bitte Warten Knopf extrem lange Rot Phase!

Wir fordern eine Verlängerung der Grünphase bei der Fußgängerampel Hietzinger Hauptstraße auf der Höhe der U-Bahn-Station Hietzing. Gerade für ältere Personen, oder Erwachsene mit Kleinkindern oder Kinderwägen, aber auch für uns Jugendliche, stellen die derzeitigen Ampelintervalle ein wirkliches Problem dar. Einerseits ist es oft schwer während der Grünphase über die Straße zu kommen. Andererseits fühlen wir uns durch die abbiegenden Autos regelrecht bedroht.


Straßenbahnintervalle

Wir wünschen uns dringend eine deutliche Erhöhung der Intervalle der Straßenbahnen 58 und 60 am Morgen und am frühen Nachmittag. Oftmals sind die Straßenbahngarnituren während der Stoßzeiten der Schule sehr voll/überbelegt.


Zebrastreifen

Ecke Elisabeth-Allee/Volkgasse wird dringend ein Zebrastreifen oder ein Fußgängerschild benötigt, Autofahrer nehmen keine Rücksicht auf Fußgänger.

Die Klasse beantragt einen Zebrastreifen an der Kreuzung Speisingerstraße-Maygasse, da ständig Autos fahren und man lange warten muss bis man auf die andere Straßenseite kommt.

Die Zebrastreifen rund um Spar-Akademie gehören nachgemalt bzw. erneuert - sie sind kaum sichtbar, viel zu dunkel und zu verdreckt (z.B.: Hietzinger Hauptstraße - Ecke Anna Strauss Platz).


U-Bahn-Station Hietzing

Wir beantragen dringend eine bessere Reinigung und Instandhaltung des Bereichs der U-Bahn-Station Hietzing, insbesondere der öffentlichen WC Anlage.

In der U-Bahn-Station Hietzing sollte die WC Anlage unbedingt häufiger gereinigt werden. Außerdem wäre es sinnvoll eine gute Lösung für die Obdachlosenproblematik im U-Bahn-Bereich zu finden.


Verkehrsproblematik Hietzinger Hauptstrasse

Wir fordern eine Verbesserung der Verkehrsproblematik an der Hietzinger Hauptstraße. Einersseits wird das Tempolimit oftmals nicht beachtet. Ein besonderes Problem stellt andererseits der Fußgängerübergang an der U-Bahn-Station Hietzing dar. Hier biegen Autos während der Grünphase für Fußgänger ab.


Autoraser

Auf der Wolkersbergenstrasse sind so viele Autoraser unterwegs, es ist äußerst gefährlich, die Strasse zu überqueren. Bitte verstärkt Radarkontrollen anwenden!





Ideen und Anträge für den Öffentlichen Raum

Brücke über Bahngleise

Es soll Brücken über die Bahngleise geben - vor Allem bei der Spohrstrasse bei der Hietzinger Hauptstrasse. Man wartet oft so lange und versäumt dadurch die Schnellbahn oder kommt zu spät zur Schule.


Fußballkäfig neben der Spar-Wiese

Wir wünschen uns einen Fußballkäfig mit 2 Toren in der Dr. Schober-Straße hinter dem Spar neben der Spar-Wiese - da gibt es genügend Platz. Im Käfig könnten auch noch 2 Basketballkörbe montiert werden, sodass wir verschiedene Ballspiele spielen könnten.


Aschenbecher bei der Spar-Akademie

Wir beantragen einen Aschenbecher in der Nähe der Spar-Akademie, der möglichst unauffällig aussieht, um nicht auf den Widerstand der AnrainerInnen und Geschäftsleute zu stoßen.


Sitzgelegenheiten

Beim Pavillon am Versorgungsheimplatz sollten die Sitzgelegenheiten höher sein. Dadurch, dass wir jetzt auf den Tischen sitzen und die Füße auf die Bänke stellen, sind diese immer schmutzig.


Metalltore und Bodenbelag reparieren

Die Jugendlichen der 4B Veitingergasse beantragen im Käfig der Adolf-Lorenzgasse (unter dem ORF Zentrum). Der Betonboden ist aufgesprengt und es ist gefährlich, bzw. es besteht Stolpergefahr. Es ist der einzige Park in der Umgebung ist, wo man auch mit wenigen Leuten Fußball spielen kann.


Strassenbeleuchtung

Wir forden mehr Licht auf der Hietzinger Hauptstrausse 17.


Schaukeln am Girzenberg

Am Girzenberg (oben am Spielplatz bei den Holzzelten) hätten wir gerne eine Netzschaukel. Es spielen sehr viele Kinder dort, aber es gibt nur 2 Schaukeln und davon ist eine sogar nur für Babys.



Jugendkultur und Angebote für Jugendliche

Beleuchtung des Skateparks

Die Beleuchtung der Skateranlage in der Wolkersbergerstraße sollte deutlich verbessert werden, um so eine Nutzung der Anlage während der Abendstunden und bei Schlechtwetter zu ermöglichen. Außerdem sollte die Anlage regelmäßig von herum liegenden Ästen und Laub gereinigt werden.


Was ist los im Bezirk?

Für Jugendliche soll es im Bezirk mehr jugendrelevante Veranstaltungen geben. Informationen sollen von der Bezirksvertretung Hietzing an sämtliche Schulen und mittels unterschiedlicher Medien an die Schüler ergehen, sodass Jugendliche des Bezirks genau informiert sind, wann, was, wo statt findet.


Jugendzentrum

Die Jugendlichen der 4B Veitingergasse beantragen ein Jugendzentrum um beschäftigt zu sein und um ihre Freizeit sinnvoll verbingen zu können. Es sollte kostenfrei sein und Beratung bei Problemen anbieten. Des Weiteren sollte man dort Musik hören und relaxen können. Es sollte in der Nähe der Kennedybrücke sein und vor allem nach der Schule und am Abend offen haben.



Ideen und Anträge - Schulen und Sonstiges

Rampe für Rollstuhlfahrer

Wir wünschen uns mehr Unterstützung für behinderte Menschen. So sollte in der Schule Fichtnergasse eine Rampe für Rollstuhlfahrer beim Eingang und in der Aula gebaut werden.


Schulgarten KMS-Veitingergasse

Die Mauer in unserem Schulgarten soll renoviert werden. Sie ist von Höhe Fußballplatz hinter den Bäumen bis hin zum Hortplatz schon ziemlich kaputt und baufällig.